16 | 12 | 2018

Überwiegend neue Titelträger in den Altersklassen


Bobulslav Broda siegt in der AK 40

Bei den Tischtennismeisterschaften der Senioren/innen des Bezirks Mittelrhein am 22. und 23.10.2010 in Weilerswist konnten in den Alterklassen der Damen und Herren nur wenige Vorjahressieger ihren Titel erfolgreich verteidigen.

In der AK 40 der Damen unterlag die Vorjahreszweite Bianca Bexten (TTC Schwalbe Bergneustadt) diesmal Annette Offermann (TTC Grün-Weiß Brauweiler), die auch zusammen mit ihrer Vereinskameradin Annette Schimmelpfennig den Titel im Doppel errang - 3:0 gegen Sylvia Fröhling/Marion Klußmann (TTC Brauweiler/TTG RG Porz) -, klar mit 0:3. Wegen der geringen Teilnehmerinnenzahl entfiel die AK50, die Altersklassen 60 und 65 sowie 70 und 75 wurden zusammengelegt. Ursula Bender (TTC Bärbroich) belegte in der AK60/65 in einer Gruppenrunde ungeschlagen den ersten Platz vor Sieglinde Falkenstein (TuS Mechernich) und konnte so ihren Titel erfolgreich verteidigen. Im Doppel AK/60/65 waren Heidi Jendrny/Doris Weber (SF Waldbröl) in Gruppenspielen vor den beiden Ersten im Einzel erfolgreich. In der AK 70/75 gelang ebenfalls Marianne Ernst (TTF Schmetz Herzogenrath) der erneute Sieg. Sie setzte sich in diesem Jahr mit 3:1 gegen Lilli Heinrichs (TTC Alfter) durch und gewann zusammen mit Margret Heger (TuS Oberkassel) auch das Doppel mit 3:2 gegen Lilli Heinrichs/Ursula Stehr (TTC Alfter/TTC Bärbroich).

Bei den Herren der AK 40 waren Spieler aus der Regional- und 2. Bundesliga dominierend. Hier unterlag Vorjahressieger Marco Vester vom TTC Rot-Gold Porz im Finale Bobuslav Broda aus Jülich mit 0:3, konnte aber zumindest im Doppel zusammen mit Christian Grund (Spinfactory Köln) den Sieg erringen. In der AK 50 landete Engelbert Karmainski (DJK Rasensport Brand) wieder 'nur’ auf dem zweiten Platz – diesmal musste er sich Andreas Grothe (TTC Schwalbe Bergneustadt) mit 1:3 geschlagen geben. Auch Karmainski konnte zusammen mit seinem Vereinskameraden Norbert Theuer durch einen 3:0-Sieg über die Troisdorfer Paarung Kurt Stahlschmidt/Achim Hugo zumindest im Doppel einen Erfolg vorweisen. In der AK 60 verteidigte hingegen der Kreuzauer Karl Küpper seinen Titel souverän mit 3:1 gegen Erich Übeländer (TTG St. Augustin) – Küpper hatte lediglich im Halbfinale, das er gegen Franz Beyss (SSV Gevelsdorf) knapp mit 11:9 im 5. Satz gewann, Schwierigkeiten. Im Doppel setzten sich Manfred Hardt und Volker Kall (Fortuna Bonn/TV Geislar) sicher mit 3:0 gegen Hermann Odenell/Klaus-Dieter Kirsch (TTG Langenich/BSV Roleber) durch. In der AK 65 war es diesmal Georg Segieth vom TTC Pesch vergönnt, den Titel durch einen hauchdünnen 14:12-Sieg im Entscheidungssatz gegen Horst Becker (TTC Oidtweiler) zu erringen. Zusammen mit Rainer Porschke (TTC Stammheim) gewann er dann auch das Doppel gegen Hans-Erich Meys/Bernd Pätschinsky (TTC Troisdorf/TTG St. Augustin). Der Topfavorit in der AK 70, Conny Steinkämper, musste sich in diesem Jahr mit dem 3. Platz zufrieden geben, den er sich mit seinem Vereinkameraden Lothar Schwesig (beide ESV Blau-Rot Bonn) teilt. Er unterlag im Halbfinale dem späteren Sieger Hans-Josef Schiffer (TTC Mersch/Pattern) mit 9:11 im entscheidenden Satz. Schiffer musste auch im Endspiel gegen Horst Merlitz vom VfL Kommern über fünf Sätze gehen, um letztendlich mit 13:11 die Oberhand zu behalten. Im Doppel konnten sich dann Lothar Schwesig/Konrad Steinkämper (ESV BR Bonn) gegen Horst Merlitz/ Walter Krombach (VfL Kommern/FC Pech) schadlos halten und mit einem hart erkämpften Fünfsatzsieg (11:9 im letzten Satz) wenigstens einen Titel mitnehmen. In der AK75 gewann Gerhard Uhink (Fortuna Bonn) gegen Arnold Linke (TTC Plitterdorf) sicher mit 3:1 Sätzen und behielt zudem im Doppel mit seinem Partner Manfred Kulessa (TTC Muffendorf) gegen Arnold Linke/Josef Gerhartz (TTC Plitterdorf/DJK Friesdorf) mit 3:0 die Oberhand. Auch die AK80 war eine rein Bonner Angelegenheit: In einer Runde Jeder gegen Jeden setzte sich Wolfgang Hinze (SSF Bonn) gegen Wolfgang Holst (DJK Friesdorf) durch und gewann mit diesem zusammen auch das Doppelendspiel gegen Werner Gerlach/Adolf Krenzke (TuS Niederpleis/TSV Ründeroth) ungefährdet mit 3:0.

Ergebnisse im Einzelnen