21 | 11 | 2017
Pressewart

Joachim Schollmeyer

Meisenweg 16
53359 Rheinbach
Tel. 0163 - 4823048
Fax 03212 - 518024
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mädchen aus dem Bezirk Mittelrhein siegen beim Verbandsfinale der mini-Meisterschaften.

Hanna Schönau (8 J. und jünger) und Alina Frank (9 + 10 J.) landen ganz oben auf dem Treppchen.

Bereits zum achten Mal fand am 14. und 15. Mai 2011 das Verbandsfinale der Tischtennis-mini-Meisterschaften in Recklinghausen-Suderwich statt. Der zentrale Standort und das eingespielte Team des Gastgebers SG Suderwich sind der Grund, warum der WTTV-Breitensportausschuss diese Veranstaltung in jedem Jahr gerne ins Ruhrgebiet vergibt. So war auch in diesem Jahr der Abschluss der Spiele auf Verbandsebene wieder eine durchweg gelungene Meisterschaft. "Leider gab es bei den Rückmeldungen diesmal ein paar Probleme, so dass wir die Felder am Ende nicht gleichmäßig auffüllen konnten", bedauerte Breitensportreferent Norbert Weyers. "Aber das hat wohl niemanden gestört - wir haben am Ende fast nur Lob für das Turnier bekommen."

Von 213 Ortsentscheiden und fast 5000 Teilnehmern im WTTV waren am Ende in den vier Spielklassen der Altersgruppen '8 Jahre und jünger' sowie '9/10 Jahre' je 24 Jungen und Mädchen übrig, die die Verbandssieger ausspielten. Die Altersklasse '11/12 Jahre' hatte ihre letzte Runde bereits bei den Bezirksentscheiden ausgespielt – hier gibt es auf Verbandsebene keine Endrunde.

Die versammelte Teilnehmerschar

Bei den "ganz Kleinen", also in der Altersklasse 8 Jahre und jünger, setzte sich in Recklinghausen Hanna Schönau aus Kreuzau bei Düren im Finale gegen Nina Seibt aus Warburg durch. Der Sieger bei den Jungen hieß Robert Auhan (Gütersloh) - er gewann im Finale gegen Robert Tschudow aus Geseke. Niklas Dobberstein aus Lindlar wurde hier Dritter.

In der Altersklasse 9/10 Jahre ging es um die Fahrkarte zum Bundesfinale der minis vom 27.-29. Mai in Bingen: Hannes Lehzen aus Minden und Alina Frank aus Würselen vertreten den WTTV bei der Abschlussveranstaltung in Rheinhessen. Hannes Lehzen siegte im Finale gegen Alexander von Streit aus Bonn. Hannes, der schon den Bezirksentscheid Ostwestfalen-Lippe gewonnen hatte, war mitfavorisiert, mit Alexander erreichte hingegen ein Spieler das Finale der sich beim Bezirksentscheid im Mittelrhein nur als 5. und letzter gerade so für das Verbandsfinale qualifiziert hatte. Mit Alina Frank und Melina Buder (Ense) trafen in einem spannenden und knappen Endspiel die Sieger der Bezirksentscheide Mittelrhein und Arnsberg aufeinander. Im dritten Satz hieß es am Ende 11:8 für Alina.

Die Tischtennis-Mannschafts-Weltmeisterschaften 2012 in Dortmund (24.03.12 – 01.04.12) werfen ihren Schatten auch bei den minis schon voraus: Das Verbandsfinale wird 2012 deshalb bereits am 15. März in Dortmund stattfinden, und zwar während der WM! "Damit wir diesen Termin halten können, sind im nächsten Jahr die Zeiten zwischen den einzelnen Entscheiden verkürzt" teilt Breitensportbeauftragter Erwin Daniel mit. "Am 5. Februar sind die letzten Ortsentscheide, drei Wochen später – eine Woche nach Karneval – gibt es bereits die Kreisentscheide und noch einmal zwei Wochen später die Bezirksentscheide."

Die glücklichen Sieger

Sieger und Platzierte aus dem Bezirk Mittelrhein:

 Mädchen 8 Jahre/jünger

 Mädchen 9/10 Jahre

 Jungen 8 Jahre/jünger

 Jungen 9/10 Jahre

   1. Hanna Schönau (DN)

   1. Alina Frank (DN)

 3. Niklas Dobberstein (OB)

   2. Alexander von Streit (BN)

 13. Charlotte Schönau (DN)

   5. Antigona Asani (RS)

 5. Jonte Jakob (KE)

   6. Jan Kelp (BN)

 15. Marie Schuba (DN)

 10. Carina Blum (OB)

 7. Kevin Marx (KE)

 16. Lars Strömer (EU)

 18. Vanessa Lavis (EU)

 15. Rebecca Schumann (BN)

 9. Leonardo-Can Banha (BN)

 19. Mirco Rußbült (BN)

 

 23. Anna Wippermann (OB)

 

 20. Benedikt Fenger (KE)

 

 25. Vivien Lavis (EU)